Herzlich Willkommen
Ich denke, wir leben dafür, um eine Inspiration für uns selbst sowie für jeden anderen, dem wir auf unserem Weg begegnen, zu sein

Über Diana

Ich denke, wir leben dafür, um eine Inspiration für uns selbst sowie
für jeden anderen, dem wir auf unserem Weg begegnen, zu sein.


Ich bin Diana und nicht für jedes menschliche Nervenkostüm gemacht:

Ich habe rheinhessische Wurzeln, bin ehemalige Soldatin, Arzthelferin, Rettungsassistentin, Beraterin für Hunde in der Thematik Vitalpilze-Heilkräuter und Aromaöle, Ehefrau, Mama sowie Hundeliebhaberin. 
Seit meiner Kindheit lebe ich mit Hunden zusammen und war sehr lange Zeit ehrenamtlich nicht nur auf einem Rettungswagen des ASB RV Ulm zu finden, sondern auch als erster Zugführer,zertifizierter Prüfer für Eignungstest Rettungshund/Mantrailer, Rettungshundeführer, Besuchshundeführer und Ausbilder für den Rettungs - Besuchshundezug des ASB RV Ulm.
Begonnen habe ich meine ehrenamtliche Freizeitkarriere im Jahr 2006 bei einer freien Staffel um dann beim BRH (Bundesverband Rettungshunde) einen Zwischenstop zu machen und habe die professionelle Rettungshundearbeit mit der bestandenen Trümmerprüfung meines zu früh verstorbenen Rettungshundes Titus bei der Rettungshundestaffel Ostwürttemberg e.V. beendet.

Meine schönste persönliche Erinnerung,neben der Sucharbeit mit meinem Seelenhund Titus, an diese Zeit ist die "Zivil-Militärische Übung", die ich aufgrund der Verknüpfung Beruf und Ehrenamt sowie durch die Befürwortung meines Kompaniechefs vorbereiten und durchführen konnte.
Unterstützung hatte ich dabei zusätzlich neben den Kameraden des SanZentrums ( hier die Kameraden der AÜR), auch von der ASJ des ASB RV Ulm, dem KatSchutz und wir konnten gemeinsam eine gelungene Übung für Rettungshundeteams in der Flächensuche und Trümmersuche absolvieren. 
rettungshunde-ueber-pfingsten-zur-uebung-in-ulm
immer-der-nase-nach
Auch die Zeit als Mantrailtrainerin für die IG Altmühlfranken sowie für den mittlerweile aufgelösten Verein Suchhundefreunde Altmühltal e.V. habe ich sehr genossen und habe wunderbare Erinnerungen an tolle Teams sowie wunderschöne Projekte und Benefizveranstaltungen.


Mittlerweile hat mein Mann den Jagdschein, was wunderbar ist, da wir das Fleisch selbst verwerten und wirklich nur hochwertiges Fleisch dazu kaufen, wenn die Tiefkühltruhe leer ist und kein Wild in Sicht.
Dies führte auch dazu dass viele Menschen mit denen wir in Kontakt sind die Scheu vor Wildfleisch sowie auch vor der Jagd verloren haben, das Wissen aufsaugen und damit aufmerksamer durch die Natur gehen.
Wir sind sehr dankbar ein Revier nutzen zu dürfen, welches wir vom Wohnzimmerfenster aus sehen können und damit auch keine große Fahrtstrecken haben.
Unsere vierbeinige Veteranencrew, sowie unser Sohn genießen die fast täglichen Ausflüge sowie Hege - und Pflegearbeiten und auch Trainings sehr, alle strahlen dabei um die Wette.

Auch unterstützen wir seit einigen Jahren die hiesigen Rehkitzrettungen und Gordon Setter Joyce zeigte nicht nur mit 11 Jahren wie motiviert sie noch arbeiten kann, sondern auch 2020 ein Kitz sowie ein Entengelege mit abstreifender Stockente an, welches der zuständige Jäger an sich nahm und die Enten im Brutauomat ausbrütete, da es leider keine andere Lösung gab.

Zusätzlich haben wir beide den Nachweis / Prüfung für Fernpiloten (A1/A3) beim Luftfahrt Bundesamt erfolgreich abgelegt.
















Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden